Installationsplanung im Küchen und Essbereich. Richtige Kalkulation, rechtzeitige Vorbereitungen.

Möchten Sie, dass Ihre Küche nach Fertigstellung genauso aussieht, wie Sie es sich vorgestellt hatten? Wünschen Sie sich eine komfortable, hochwertige Küche, die zugleich mit der neuesten Technik ausgestattet ist? In diesem Fall sollten Sie unbedingt rechtzeitig mit der Planung beginnen! Wichtig ist – das Layout der Küche muss parallel zur Planung Ihres zukünftigen Traumhauses erfolgen!

 

  • Ihr Architekt muss vorab über Ihre Wünsche informiert werden damit er weiß, was er/sie bei der Hausplanung berücksichtigen sollte.
  • Der Bauleiter muss in die Lage versetzt werden, alle Arbeitsschritte korrekt und rechtzeitig organisieren zu können – nur dann wird Ihre Traumküche auch Realität.
  • Die Installateure müssen vor Beginn der Arbeiten den endgültigen Installationsplan für Ihr Haus erhalten.

 

Um all das umzusetzen, benötigt man mehr Informationen als jene, die sich aus der reinen Küchenplanung ergeben.

Es ist daher notwendig, dass der Bauherr eigene Pläne und Zeichnungen anfertigt, oder sich diese durch ein kompetentes Küchenstudio erstellen lässt.

 

Benötigt werden die folgenden Unterlagen:

 

Heute beschäftigen wir uns mit der Installationsplanung.
Wie ich bereits erwähnte, benötigen der Bauleiter und die Installateure für die richtige Positionierung eines jeden Anschlusses den Installationsplan mit millimetergenauen Angaben.

Die Kalt-/Warmwasser Anschlüsse und der Abwasseranschluss befinden sich in der Regel mittig hinter dem Spülen-Unterschrank. Der Kaltwasseranschluss sollte als Kombiventil mit einem zusätzlichen Anschluss für den Geschirrspüler eingebaut werden.

 

Bezüglich des Abwasseranschlusses ist zu beachten:
Spülen-Unterschränke sind heutzutage häufig mit einem Abfalltrennsystem ausgestattet. Fast alle Spülbecken verfügen über eine zusätzliche Excenter-Ausstattung, auch sind die modernen Spülbecken tiefer, als es früher üblich war. Dies führt dazu, dass es fast keinen Spielraum für die Positionierung des Abwasseranschlusses gibt. Seine Position muss daher vorab exakt festgelegt werden.

 

Zu berücksichtigen ist auch die Art der Installation der Wasser- und Abwasseranschlüsse.
Es werden zwei Varianten angeboten:

  1. Aufputz – alle Rohre sind sichtbar an der Wand befestigt.
  2. Unterputz – alle Rohre sind unsichtbar und liegen in der Wand.

Die Kalt-/Warmwasser Anschlüsse und der Abwasseranschluss befinden sich in der Mitte des Raumes und sollten laut Installationsplan millimetergenau eingebaut werden. Um die Kalt-/Warmwasser Anschlüsse zu installieren, wird eine T-förmige Tragekonstruktion mit Fuß verwendet. Diese wird auf dem Rohfußboden montiert, sodass die Wasseranschlüsse inklusive der Schallentkopplung daran befestigt werden können.

 

Das Abwasserrohr ragt 50 cm aus dem Boden heraus.

 

Der Elektroanschluss für die Einbau-Elektrogeräte:

1-  Geschirrspüler

Benötigter Anschluss:
Schuko-Steckdose mit eigener Leitung und Sicherung 16 A (Ampere).

 

Positionierung:
Im Spülen-Unterschrank, da hinter dem Geschirrspüler nicht genügend Platz vorhanden ist. Für die Verlängerung des Anschlusses wird eine Schuko-Verlängerung empfohlen.

Der zusätzliche Anschluss weiterer Geräte an die Steckdose des Geschirrspülers ist nicht erlaubt!

 

Anschluss für die Geschirrspüler im Inselbereich

Benötigte Anschluss: Schuko-Steckdose mit eigener Leitung und Sicherung 16A (Ampere)

Positionierung: Hinter dem Spülenschrank. Für die Verlängerung des Anschlusses ist Schuko-Verlängerung empfohlen.

 

2-  Einbauherd oder Kochfeld als Sologerät

Benötigter Anschluss:
Herdanschluss N/3 x 220 Volt (Drehstrom).
Alle drei Phasen müssen mit 16 Ampère abgesichert werden.

 

Positionierung:
Hinter dem Herdumbauschrank mittig.
Die Höhe ab Oberkante des verlegten Fußbodens beträgt (OKFFB) 450-500 mm.

 

Einbauherd oder Kochfeld als Sologerät im Inselbereich

 

Benötigter Anschluss:
Herdanschluss N/3 x 220 Volt (Drehstrom).
Alle drei Phasen mit 16 Ampere absichern!

 

Positionierung:
Im Sockelbereich des Herdumbauschrankes auf dem Boden.

 

3-  Einbaubackofen und/oder Mikrowelle

Benötigter Anschluss für jedes Gerät:
Schuko-Steckdose mit eigener Leitung und Sicherung 16 A (Ampere).

 

Positionierung: Hinter dem Gerät mittig.

 

Tipp: Ich empfehle für die bessere Zugänglichkeit die Steckdose über oder unter dem Gerät mit einem Ausschnitt in der Rückwand des Schrankes einzubauen.

 

Hinweis: Bei Einbau-Elektrogeräten sind stets die Anschluss- und Installationsanweisungen der Gerätehersteller zu beachten!

 

4-  Einbaukühlschrank und Gefrierschrank

Benötigter Anschluss:
Schuko-Steckdose

 

Positionierung:
Für den Einbaukühlschrank – mittig über dem entsprechenden Umbauschrank.

Für einen Kühl- und Gefrierschrank als Kombigerät – mittig im Sockelbereich.

 

Zusatzmaßnahmen:
Ein Lüftungsgitter im Sockel für eine ordnungsgemäße Belüftung.

 

Hinweis: Bei Eibau-Elektrogeräten  sind die Anschluss- und Installationsanweisungen der Geräthersteller zu beachten!

5-  Dunstabzugshaube

Es gibt mehrere mögliche Varianten der Dunstabzugshauben:

  • Wandhauben oder an der Decke befestigte Inselhauben.
  • Betriebssysteme mit Abluft oder Umluft.
  • In den Oberschrank integrierte Hauben oder Sologeräte.
  • Muldenlüfter – ein Kombigerät aus Kochfeld und integrierter Dunstabzugshaube.

 

Die Wandhaube als Sologerät:

Benötigter Anschluss:
Schuko-Steckdose

 

Positionierung:
Mittig über dem Schrank in den das Kochfeld eingebaut wurde.
Die Höhe ab Oberkante des verlegten Fußbodens beträgt (OKFFB) 2000-2100 mm.

 

Die Wandhaube in den Oberschrank integriert

Benötigter Anschluss:

Schuko-Steckdose

 

Positionierung:
15 cm Versatz nach links oder rechts von der Mitte des Oberschrankes gerechnet. Die Höhe beträgt 50 mm ab Oberkante des Oberschrankes.

 

Die Inselhaube als Sologerät an der Decke oder als Landhauskamin

Benötigter Anschluss:
Schuko-Steckdose

 

Positionierung:
An der Decke, über dem Kochstellenschrank mittig in der Verkofferung des Schachts der Dunstabzugshaube oder des Kamins.

 

Hinweis: Bei der Positionierung der Steckdosen müssen auch folgende Faktoren berücksichtigt werden:

Inselhaube mit Abluft

Inselhaube mit Umluft

Inselhaube mit Gipskartonverkleidung

 

Hinweis: Bei Dunstabzugshaube sind die Anschluss- und Installationsanweisungen der Geräthersteller zu beachten!

 

Der Muldenlüfter als Kombigerät:

Der Muldenlüfter ist ein Kombigerät aus Kochfeld und integrierter Dunstabzugshaube und benötigt nur einen gemeinsamen Stromanschluss.

 

Benötigter Anschluss und Positionierung siehe oben – Kochfeld als Sologerät.

 

Der Muldenlüfter als Kombigerät im Inselbereich:

Benötigter Anschluss und Positionierung siehe oben – Kochfeld als Sologerät.

 

Grundsätzliches für alle Dunstabzugshauben mit Abluftbetrieb

Die Positionierung und der Durchmesser (125/150 mm) des Mauerkastens sind von den Räumlichkeiten und der Küchenplanung abhängig und müssen daher für jeden Fall individuell berechnet werden.

 

Lesen Sie bitte dazu auch meinen Beitrag: „Dunstabzugshauben“

6-   Einbaugeräte im Oberschrank

Der Elektroanschluss für Oberschränke mit integrierten Elektrogeräten wie Mikrowelle, Kaffeeautomat, Mini-Backofen, Dampfgarer usw.

 

Benötigter Anschluss:
Schuko-Steckdose mit eigener Leitung und Sicherung 16 A (Ampere).

 

Positionierung:
Mittig hinter dem entsprechenden Oberschrank, Höhe 50 mm ab Oberkante des Oberschrankes.

 

7-  Zusätzliche Einbaugeräte

Der Elektroanschluss für Schränke mit eingebauten zusätzlichen Geräten wie Wärmeschublade, Vakuumierschublade, Allesschneider usw.

 

Benötigter Anschluss:
Schuko-Steckdose

 

Positionierung:
Hinter dem Gerät mittig.

 

Tipp: Ich empfehle für die bessere Zugänglichkeit die Steckdose über oder unter dem Gerät mit einem Ausschnitt in der Rückwand des Schrankes anzubringen.

 

8-  Steckdosen in der Arbeitsplatte

Benötigter Anschluss für jedes Gerät:
Schuko-Steckdose

Positionierung:
Die Positionierung ist absolut variabel. Die Arbeitsplatten Steckdose verfügt über ein 2,5 m langes Netzanschlusskabel, das heißt, sie kann im Bereich von rund 2 Metern unter der Arbeitsplatte installiert werden.

Die gut durchdachte Küchenbeleuchtung - was ist bei Hausplanung und Bau zu berücksichtigen?

Noch Mitte des 20. Jahrhunderts war ein einzelner in der Deckenmitte angebrachter Kronleuchter die übliche Variante für die Beleuchtung des Essbereichs. Diese Lösung erscheint aus heutiger Sicht jedoch wenig sinnvoll.

 

Die Küchenbeleuchtung ist Teil der Installationsplanung, dennoch ist es notwendig für Sie einen eigenen Plan zu erstellen. Meine Kunden erhalten von mir einen individuellen auf ihre eigenen Bedürfnisse zugeschnittenen Lichtplan für ihre Küche.

Benötigter Anschluss für jedes Gerät:
Schuko-Steckdose mit eigener Leitung und Sicherung 16 A (Ampere).

 

Positionierung: Hinter dem Gerät mittig.

 

Tipp: Ich empfehle für die bessere Zugänglichkeit die Steckdose über oder unter dem Gerät mit einem Ausschnitt in der Rückwand des Schrankes einzubauen.

 

Hinweis: Bei Einbau-Elektrogeräten sind stets die Anschluss- und Installationsanweisungen der Gerätehersteller zu beachten!

Erfahre alles über diesen Beitrag:

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin mit der Verwendung meiner personenbezogenen Daten im Rahmen dieser Bestimmungen einverstanden.

null

Aktion

Sehen Sie hier unsere aktuelle Aktionen

Weitere Empfehlungen, Tipps und Trends

01520 -19 15 800

Sind Sie noch nicht unser Kunde? Dann kommen wir zu Ihnen!

Gute Gründe für Ihre Empfehlung:

  • Bequeme und kompetente Küchenberatung bei dem Kunden Zuhause
  • Moderne und Individuelle 3D Küchenplanung
  • Ein virtuellen Rundgang durch die Traumküche mit der VR-Brille (einer virtuellen Realitäts-Brille)
  • Hausplanungshilfe inkl. Hausgrundrisse Anpassung in der Küchenbereich sowie Essbereich.
  • Maßgenaue Installationsplanung, Ausführungsplanung und Lichtplanung in der Küchenbereich sowie Essbereich
  • Kompetente technische Gespräche mit Architekt, Bauträger, Bauleiter und Installateure
  • Professionelle Küchenmontage
  • Kundenservice
  • Erfahrung seit 1999

Warum genau wir

Bauherrenschutzbrief